Tierpsychologe ( ATN Schweiz )

                                                                
            Tierpsychologe ( ATN
 Akademie / Schweiz)  

 Erlaubnis erteilt nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 f  Tierschutzgesetz  

 

        

Erstgespräch   

                 

Bevor wir eine Trainingseinheit vereinbaren, möchten wir vorab ein Erstgespräch mit ihnen führen. Wie Sie sicher schon unter "Der Tierpsychologe" lesen konnten, können wir so Ihr Anliegen effizienter behandeln und schon während des Erstgespräches hilfreiche Anregungen vermitteln, die Sie sofort in die Tat umsetzen können.

 

       

Über welche Themen könnte in einem Erstgespräch gesprochen werden??    

              

    

Einige Beispiele:

 

1. Informationen und Begleitung bei Interesse eines Hundes aus dem

    Tierheim / Tierschutz

 

2. Informationen und Begleitung bei der Aufnahme eines Hundes vom

    Züchter

 

3. Über die Auswahl einer für Sie passenden Rasse

 

4. Über Erbkrankheiten

 

5. Über die Bedingungen, die ein Hund an uns stellt um seine Bedürfnisse

    befriedigen zu können

 

6. Bei Interesse eines Hundes von einer Tiervermittlungsstelle

 

7. Über die Aufnahme eines weiteren Hundes in Ihrer Familie

 

 

An welchen, vom Hundehalter als Problem geschilderten Verhaltensweisen kann schon im Erstgespräch angesetzt werden??

 

 

Einige Beispiele:

 

  1. Ihr Hund wird nicht Stubenrein

 

  2. Ihr Hund kann nicht allein bleiben

 

  3. Ihr Hund soll bestimmte Ruheplätze benutzen

 

  4. Ihr Hund springt Besucher an

 

  5. Ihr Hund verteidigt aggressiv den Wohnungsbereich gegenüber Besuchern

 

  6. Ihr Hund verhält sich aggressiv gegenüber Artgenossen

 

  7. Ihr Hund verhält sich Ihnen gegenüber aggressiv

 

  8. Ihr Hund hat Sie schon mehrfach gebissen so das sich bei Ihnen

      gewisse Ängste aufgebaut haben 

 

  9. Ihr Hund zeigt gegenüber Ihren Kindern Drohverhalten

 

10. Ihr Hund zeigt extremes Angstverhalten beim Verlassen des Hauses

 

11. Ihr Hund will keine bestimmten Räume betreten

 

12. Ihr Hund bettelt bei Tisch

 

       

Wird Ihr Problem in diesen Beispielen nicht genannt, kontaktieren Sie uns einfach per Telefon. Wir helfen Ihnen gerne weiter!!!

 

 

Theoretischer Unterricht 

In Vergangenheit konnten unsere Klienten ihr theoretisches Wissen erweitern, indem Sie, ergänzend zum praktischen Unterricht, unsere internen Seminare besuchten. Um Hundebesitzer noch effektiver und individueller schulen zu können, bieten wir aufklärende Informationsgespräche bei Ihnen zu Hause an. Das Gespräch wird durch Foto und Videodokumentation ergänzt und soll helfen, die Körpersprache des Hundes zu verstehen und richtig zu interpretieren.

Eine Schulung dauert ca. 2 Std. und findet bei Ihnen zu Hause statt.

Die Vorteile für Sie und für uns liegen auf der Hand. Sie brauchen nicht außer Haus. Sie und Ihr Hund können in gewohnter Umgebung an der Schulung teilnehmen. Sie müssen uns nicht mit anderen Hundehaltern teilen. Wir lernen ihren Hund kennen und können z.B. zwischen Ihnen und ihrem Hund als Dolmetscher vermitteln. Auf Wunsch und je nach Situation können wir unsere Hunde mitbringen.